Presse

Pressespiegel
Pressekit

PRESSESPIEGEL

»Wer erleben will, wie man Jazzstandarts im Stile des sogenannten „Cool Jazz“ wirklich kreativ arrangiert oder auch originelle Eigenkompositionen dieser Stilrichtung gestaltet, der sollte sich mal ein Livekonzert oder eine CD der jungen deutschen Formation „Jazzcoast“ zu Gemüte führen. […] Die von der Ballade bis zum Bebop reichenden Eigenkompositionen zeugen von der großen künstlerischen Reife, welche die Band in wenigen Jahren erreicht hat. Melodisch, harmonisch sowie rhythmisch raffinierte Themen paaren sich hier mit viel Gespür für das Überraschende und das Außergewöhnliche. […] Fast alle der in Straubing live gespielten Nummern verewigte „Jazzcoast“ auch auf einer der beiden bisher erschienenen CDs des Sextetts, die ebenfalls sehr hörenswert sind. Damit hat sich die Nachwuchs-Formation […] zu einer festen Größe in der deutschen Jazzszene gespielt und man darf auf die weitere Entwicklung der Band gespannt sein.«

(Stefan Rimek, Straubinger Tagblatt)


»Wer bei der Beschreibung „weit geschwungene Melodiebögen, Präzision und anspruchsvolle Arrangements“ an ein klassisches Konzert denkt, fehlt weit. So lässt sich Jazz beschreiben, genauer gesagt: West Coast Jazz. Dass diese Art von Musik durch und durch begeistert, bewies das Sextett Jazzcoast bei seinem Konzert auf dem Kulturgut Hagenbach...«

(Mareike Jahnle, BKZ)


»Sehr schön! Eine gelungene Sextett-CD ohne Piano. Die durchweg ruhig und sanft gehaltenen Stücke werden durch fein arrangierte Bläsersätze sehr luftig in ihrer Wirkung. Die meist „eng“ gesetzten Stimmen erinnern dabei im positiven Sinne etwas an Sco's „Quiet“...«

(www.archtop-germany.de)


»Ein Hoch auf die Jugend. Dass Spaß und Hirn kein Widerspruch sein müssen, bewiesen sechs Nachwuchsmusiker aus bayerischen Landen im Neuburger Birdland Jazzclub mit Elan, Niveau und Bravour. Das Sextett Jazzcoast überraschte in entspannter Frische mit einem durch die Bank hörenswerten Konzert...«

(Dr. Tobias Böcker, »NR«)


»... Beweisen muss Jazzcoast uns nichts. Das tut die Musik zur Genüge. West Coast heute - besser geht's nicht, lebendiger nicht, und schöner geht's auch nicht...«

(Alexander Schmitz, Jazzpodium)


»... Mit akademischer Exaktheit, künstlerischer Sensibilität und einem Schuss Spaß mixte die Band Jazzcoast ein Programm, das ganz einfach gute Laune machte. Mit „Boplicity“ […] zeigte das Sextett vor 120 Zuhörern […], mit wie viel delikater Akkuratesse arrangiert und zusammengespielt wird. Mit spürbarer Hochachtung vor den Originalen und Vorbildern […] haben die Musiker, die der Reihe nach auch als Arrangeure vorgestellt wurden, der musikalischen Vergangenheit eine Portion „Heute“ zu gemixt, so dass die Titel zeitlos schön ihren Reiz entfalteten.«

(Christina Mayer, Südwest-Presse)